Tag: 10. Oktober 2016

02.10.2016 | SpVgg Reuth 2

2016-10-02_bfvinfo2016-10-02-aufstellung

Berichterstatter: Agent P. Tabelle / Aufstellung: www.bfv.de

Hallo Freunde des runden Leders,

Endlich mal wieder ein Heimspiel. Zu Besuch kam die 2. Mannschaft aus Reuth, die am Wochende zuvor einen 9:0 Kantersieg gegen die SG Pinzberg/Gosberg 2 einfahren konnte.

Auch in dieser Woche musste die Mannschaft wieder umgestellt werden. Mert Samraoglu hatte sich abgemeldet und kurzfristig fiel noch Lorenz Nix wegen einer Erkältung aus. Daneben war Oguz „Ogi“ Akyol kurzfristig verhindert.

Da unser Michael Wölfel noch an seinem Mittelfußbruch und Ahmet Akyol an seinem Kreuzbandriss laborieren stand wieder der Coach im Tor.

Mit dem Anpfiff und neuen Trikots liesen unsere Jungs keinen Zweifel daran, wer der Chef auf dem Bammersdorfer Grün war. Bereits in der zweiten Spielminute zog Orcun Hantal auf das Tor, konnte aber aus spitzem Winkel nicht verwandeln. Fünf Minuten später wurde über rechts wiederum Orcun mit einem langen Ball angespielt. Er nahm den mitlaufenden Basti Bartak mit, der in den Strafraum zog. Dort legte er noch einmal quer auf den heute im Sturm aufgebotenen Tunahan Dinler, der aber verzog.

Im Folgenden entwickelte sich ein Spiel, das der SVB insgesamt zwar beherrschte, was die Reuther vom Mitspielen jedoch nicht abhielt. Die Gäste versuchten ihrerseits Konter zu spielen, was aber nicht wirklich gelang. Die Bammersdorfer Abschlüsse hingegen waren allesamt zu unpräzise oder zu harmlos.

In Minute 30 schnappte sich dann Heiko Netter den Ball in zentraler Position und zog Richtung rechte Strafraumseite. Zwei Reuther versuchten ihn zu foulen, schafften es aber nicht. Den Abschluss konnte der Reuther Keeper halten und zur Ecke abwehren. Die anschließende Ecke wurde aus dem Strafraum rausgeköpft und kam zu Zeki „Mir ist der Platz zu kurz“ Akyol der mit dem Ball am Fuß in den 16er zog. Dort wurde er gelegt und folgerichtig gab es Strafstoß.
reuth1Wie der aufmerksame Leser wissen wird, war die bisherige Ausbeute bei Elfern nicht sonderlich befriedigend, weshalb die Entscheidung die anwesenden Fans nicht wirklich beruhigte. Heiko Netter stellte sich der Verantwortung und verwandelte zum 1:0 und erlöste damit die Zuschauer.

Unsere Elf machte weiter. Schon zwei Minuten später gab es die nächste Chance für den SVB. Es entstand aus einem Gewühl im Strafraum, der Ball wurde ein paar mal hin und her gespielt und kam dann zu Mervan „Co“ Samraoglu. Der stand mir dem Rücken zum Tor, drehte sich und zog ab. Der Torhüter konnte aber halten. Ca. 30 Sekunden danach dann die folgende Szene. Reuth hatte Einwurf auf der linken Seite. Der Ball wurde abgefangen und kam über Zeki „Dauerläufer“ Akyol zu Heiko Netter. Der zog in die Mitte und legte auf Orcun ab, der wiederum Tunahan „Tuni“ Dinler bediente.

Tuni schob den Ball dann überlegt am Keeper vorbei zum 2:0 in die Maschen.reuth2Mit dem Stand von 2:0 ging es zum Pausentee. Nach der Pause machten unsere Jungs da weiter, wo sie vorher aufgehört hatten. Sie waren fleissig und bemüht, aber letztendlich machten sie zu wenig aus ihren Möglichkeiten. Reuth versuchte im zweiten Durchgang vor allem im Mittelfeld kompakter zu stehen, was aber auch nicht viel brachte. Sie versuchten zwar mitzuspielen, aber letztlich fehlten Ihnen die Mittel. Nach vielen vergebenen Möglichkeiten dauerte es bis zur 90. Minute, bis wieder zählbares heraus kam. Wieder war es der fleißige Zeki, der mit dem Ball am Fuß  in den Strafraum eindrang und wieder gelegt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte diesmal Orcun Hantal sicher.
reuth3reuth4Stimme zum Spiel:
Dirk Lauterbach (Dangerdirk und pausierender Keeper):
Ich finde das war eine schwache Leistung. Es hätte auch 5:0 ausgehen können und gegen Dürrbrunn hätten wir Heute verloren. Aber Drei Punkte sind Drei Punkte.